Anwaltssekretariat - Telefonservice für Anwälte und Notare

GEZ-Gebühren für Computer sind rechtens

Wie das Bundesverwaltungsgericht heute entschieden hat darf die GEZ weiter volle Gebühen für einen internetfähigen Computer oder ein entsprechendes Handy verlangen. Höchstrichterlich wurde nun entschieden, dass ein internetfähiger PC auch ein Rundfunkempfangsgerät sei. Ob man den Computer jetzt zum Empfang von Streaming-Angeboten der öffentlich rechtlichen Angebote nutzt oder nicht ist dabei egal. Ähnliche Entscheidungen hatte es ja auch in der Vergangenheit schon gegeben, wo Leute argumentiert haben ihren Fernseher nicht zu nutzen bzw. nur private Fernsehsender zu sehen. Das gleiche gilt für internetfähige Handys. Fällig werden die vollen gebühren nur, wenn man kein Fernsehgerät hat. Zahlt man bereits für ein TV-Gerät ändert sich praktisch nichts. Zwei Studenten hatten gegen die nun für rechtens entschiedene Vorgehensweise geklagt.

Tags: , ,

One Response to “GEZ-Gebühren für Computer sind rechtens”

  1. Thomas sagt:

    Mittlerweile weigern sich immer mehr Menschen überhaupt GEZ Gebühren zu zahlen. Bleibt abzuwarten, wie sich das alles in Zukunft noch entwickeln wird.

Diesen Beitrag kommentieren