Posts Tagged ‘Fußball’

Fussballwettskandal in der Europa-League

Mittwoch, Juni 6th, 2012

Am Landgericht Bochum wird aktuell ein weiterer Wettskandal verhandelt, dessen Anklageschrift sich hauptsächlich auf manipulierte Spiele aus der Europa-League aus dem Jahr 2009 beruft sowie auf Spiele aus der türkischen Liga. Einer der Angeklagten ist der Bruder des in Deutschland im Zusammenhang mit Wettskandalen zu trauriger Berühmtheit gekommene Ante Sapina, Milan Sapina. Dieser will von seinem Schweigerecht gebrauch machen, von den anderen Angeklagten erhofft sich die Staatsanwalt jedoch umfangreiche Aussagen.
Ein Beispiel der Wettmanipulation ist im Zusammenhang mit diesem Prozessauftakt bekannt geworden: Im Juli 2009 spielte in der Europa-League Rapid Wien gegen den albanischen Verein Vllaznia Shkooder. Hier wurde vor dem Spiel dem albanischen Torhüter ein Bestechungsgeld von 10.000 gezahlt damit er in der zweiten Halbzeit mindestens drei Tore zulässt. Als OK-Zeichen sollte er eine Wasserfalsche in das Tor legen, was er auch getan hat und anschließend hat er brav einige Tore zugelassen.
Pünktlich zur Fussball-Europameisterschaft und zu den Skandalmeldungen aus dem italienischen Fussball haben wir also auch in Deutschland wieder passende Schlagzeilen. Zumindest aber scheint hier der deutsche Fussball nicht verwickelt zu sein.

Hartplatzhelden dürfen Videos von Amateur-Fussballspielen ins Netz stellen

Freitag, Oktober 29th, 2010

Der Bundesgerichtshof hat am 28.10.2010 einen durch mehrere Instanzen geführten Rechtsstreit zwischen den Betreibern der Internetseite “Hartplatzhelden” und dem Württembergischen Fußballverband entschieden. Auf Hartplatzhelden können User Video-Aufnahmen von Amateur-Fussballspielen veröffentlichen. In der Regel sieht das so aus, dass Zuschauer Amateuraufnahme von besonders gelungenen Toren oder Spielszenen und Fouls Ihres örtlichen Fussballvereins aus unteren Ligen oder Ihrer dort spielenden Freunde online stellen.

Der Württembergischen Fußballverband argumentierte ein ausschließliches Recht an der gewerblichen Verwertung dieser Amateurspiele zu besitzen, was durch die werbefinanzierte Internetseite hartplatzhelden.de verletzt würde. Das Gericht sah das jedoch anders: Der Bundesgerichtshof bestritt, dass ein ausschließendes Recht für die Verwertung von (Amateur-)Fussballspielen gäbe. Außerdem seien die Vorschriften des Verbandes nicht einschlägig, da man ja durchaus die Möglichkeit hätte als Veranstalter das Aufnehmen von Videos zu untersagen. Die “Hartplatzhelden” sind natürlich hocherfreut über das Urteil, der Fussballverband sieht praktische Probleme, weil man das Filmen an sich nicht verbieten möchte, sondern lediglich das Verbreiten über solche Internet-Plattformen.