Archive for November, 2018

Mehr als 100 mussten sterben

Donnerstag, November 8th, 2018

Er soll mindestens 90 Menschen getötet haben und ist damit für die größte Mordserie in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg. Die Rede ist von einem deutschen Krankkenpfleger namens Niels Högel. Schon vor zwei Jahren wurde er wegen sechs Verbrechen lebenslang verhaftet. Die Anzahl der getöteten Patienten steigt sich allmählich. Der Krankenpfleger hat zwischen 2000 und 2005 seinen Patienten Medikamente mit hoher Dosis gespritzt, die zum Herzversagen führen oder lebensbedrohliche Kreislaufstörungen verursachen. Danach versuchte er sie wieder zu beleben, um vor seinen Kollegen als Held da zu stehen. Aber wie wird der Typ zum Massenmörder und welche Motive können dahinter stecken?

Bevor wir eine grausige Geschichte der Gegenwart erzählen, wollen wir eine Einführung machen. Kriminelle Situation hält Staatspolizei unter Kontrolle. Aber die Anzahl von Verbrechern steigt sich letzte Jahren im Bundestaat an. Insbesondere betrifft es Gaming-Bereich. Um auf keine Betrüger zu stoßen, sollen Zocker Infos über Spielhäuser auf offizieller Webseite onlinecasinoschweiz.info überprüfen und sich Entscheidung treffen. Aber dies ist nicht das einzige, wo man furchtbare Straftaten vorkommen. Stellen Sie sich vor – Sie sind ein Patient und benötigen erste Hilfemaßnahmen. Anstatt eine medizinische Hilfe zu bekommen, hat man eventuell hohe Chancen, den nächsten Tag im Krankenhaus nicht zu überleben.

 

Sind Krankenhäuser heute lebensbedrohlich?

Die Geschichte fängt in einer kleinen Stadt Deutschlands an. In Oldenburg und Delmenhorst geschehen seltsame Dinge in einem regionalen Klinikum. Die Kollegen des Klinikums haben bemerkt, dass Kranken nach der sorgfältigen medizinischen Versorgung sterben. Wer war daran schuldig? Warum sterben Patienten im Krankenhaus? Diese Fragen versucht Polizei zu beantworten. Für die Feststellung wurde folge Maßnahmen unternommen:

  • Polizeibeamter haben Beweispersonen befragt;
  • Indizien wurden ermittelt;
  • Exhumierungen und neue toxikologische Untersuchungen wurden durchgeführt;

 

p1

 

https://pixabay.com/de/lost-places-klinik-gebäude-3212502/

 

Nach einer Durchforschung wird es klar, dass Patienten wegen des Verbrechers gestorben sind. Die Stadtbewohner haben jetzt vor den Krankenhäusern Angst. Die Polizei weist darauf hin, dass sie den Verbrecher gefunden hat. Deshalb können sie angstfrei in der Praxis behandelt werden.

 

Das größte Verbrechen einer Person seit 1945

Der frühere Krankenpfleger Nils Högel kommt aus Niedersachen. Seit mehreren Jahren war er als Krankenpfleger im Krankenhaus tätig. Die Polizei vermutet, dass er eine kriminelle Tat gemacht hat. Zwischen 2000 und 2005 hat er sich entschieden, seinen Kranken zu hohe Dosis Medizin zu geben. Er wollte allen zeigen, wie gut er die Reanimation bei Patienten kann. 2005 haben Kollegen gesehen, wie er bei einem Patienten ein medizinisches Gerät manipuliert hat.

 

p2

 

https://pixabay.com/de/mediziner-krankenhaus-labor-563425/

 

Nach Ansicht der Ermittler hätte ein großer Teil der Morde verhindert werden können. In der Oldenburger Klinik hatte es eine Statistik gegeben, die zeigte, dass bei Einsätzen von Niels H. die Sterberate wie die Zahl der Reanimationen besonders hoch waren. Das Krankenhaus trennte sich von dem verdächtigen Krankenpfleger und stellte ihm dabei sogar ein gutes Arbeitszeugnis aus.

Zahlreiche Untersuchungen und Forschungen haben offiziell nachgewiesen, dass der Krankenpfleger aus Niedersachsen ein Verbrechen gemacht hat. Deshalb musste er seit 2006 ins Gefängnis. Nach Exhumierungen von mehr als 200 Personen und neuen toxikologischen Untersuchungen ist jetzt klar: der Krankenpfleger hat wahrscheinlich mehr als 106 Menschen getötet. Deshalb gibt es Anfang 2018 einen neuen Prozess gegen Högel.